✔ Große Auswahl      ✔ Schnelle Lieferung      ✔ Bestellung ohne Kundenkonto      ✔ Günstige Versandkosten: nur € 5,90 - unabhängig vom Paketgewicht

Nussöle

Nussöle sind sehr feine aromatische Öle, die aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken sind.

Nussöle sind sehr feine aromatische Öle, die aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken sind. mehr erfahren »
Fenster schließen
Nussöle

Nussöle sind sehr feine aromatische Öle, die aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken sind.

unsere Bestseller
Allgäuer Bio Walnussöl Allgäuer Bio Walnussöl, ungeröstet
Inhalt 0.1 Liter (€ 60,90 * / 1 Liter)
ab € 6,09 *
Schwäbisches Vitalöl Schwäbisches Vitalöl
Inhalt 0.1 Liter (€ 41,90 * / 1 Liter)
ab € 4,19 *
Schwäbisches Walnussöl Schwäbisches Walnussöl, geröstet
Inhalt 0.1 Liter (€ 70,90 * / 1 Liter)
€ 7,09 *
Spreewälder Bittermandelöl Spreewälder Bittermandelöl
Inhalt 0.02 Liter (€ 299,50 * / 1 Liter)
€ 5,99 *
Badisches Walnussöl Badisches Walnussöl, ungeröstet
Inhalt 0.5 Liter (€ 38,38 * / 1 Liter)
ab € 19,19 *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Allgäuer Bio Haselnussöl, Flasche 100 ml
Allgäuer Bio Haselnussöl, ungeröstet
Allgäuer Bio Haselnussöl ist schonend kaltgepresst aus ungerösteten Haselnüssen.
Inhalt 0.1 Liter (€ 79,90 * / 1 Liter)
€ 7,99 *
Allgäuer Bio Mandelöl
Allgäuer Bio Mandelöl
Bio Mandelöl aus ungerösteten, blanchierten Süßmandeln, extra fein im Geschmack.
Inhalt 0.1 Liter (€ 60,90 * / 1 Liter)
ab € 6,09 *
Marokkanisches Bio Arganöl
Marokkanisches Bio Arganöl, geröstet
Arganöl, traditionell in Marokko hergestellt, schonend geröstet, handgepresst
Inhalt 0.1 Liter (€ 98,90 * / 1 Liter)
ab € 9,89 *
Allgäuer Bio Walnussöl
Allgäuer Bio Walnussöl, ungeröstet
Allgäuer Bio Walnussöl ist schonend kaltgepresst aus ungerösteten Walnüssen.
Inhalt 0.1 Liter (€ 60,90 * / 1 Liter)
ab € 6,09 *
Marokkanisches Bio Arganöl, ungeröstet
Marokkanisches Bio Arganöl, ungeröstet
Arganöl, traditionell in Marokko hergestellt, ungeröstet, kaltgepresst, aus 1. Pressung
Inhalt 0.1 Liter (€ 107,90 * / 1 Liter)
ab € 10,79 *
Badisches Bio Haselnussöl
Badisches Bio Haselnussöl, ungeröstet
Bio Haselnussöl, kaltgepresst aus der Ölmühle Walz im badischen Oberkirch, erhältlich in verschiedenen Größen.
Inhalt 0.25 Liter (€ 49,56 * / 1 Liter)
ab € 12,39 *
Badisches Bio Mandelöl
Badisches Bio Mandelöl
Bio Mandelöl, kaltgepresst aus der Ölmühle Walz im badischen Oberkirch, erhältlich in verschiedenen Größen.
Inhalt 0.25 Liter (€ 65,16 * / 1 Liter)
ab € 16,29 *

Eine harte Nuss

Wer hat nicht schon als Kind gerne Nüsse gesammelt und ihre harte Schale aufgeknackt, um an das leckere und nahrhafte Innere zu kommen?

Schon unsere Vorfahren kannten Nüsse als wertvolles Nahrungs- und Heilmittel. Die überall verfügbaren Früchte wurden gesammelt und für den Winter eingelagert. Auch heute sind Nüsse, ganz besonders in Form von Nussölen, aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken.
Nüsse gehören als Schalenobst zu den Früchten. Sie enthalten wenig Wasser und sind daher gute, konzentrierte Energielieferanten. Neben ungesättigten Fettsäuren und Kohlehydraten enthalten sie auch Eiweiße, Spurenelemente, Vitamine und wichtige Ballaststoffe. Bereits eine Handvoll Nüsse kann unseren Tagesbedarf an wichtigen Nährstoffen decken.

Um die wertvollen Nussöle und ihre Inhaltsstoffe vor Licht zu schützen, werden sie meist in dunklen Flaschen aufbewahrt.

 

Eichhörnchen-Lockstoff

Um Distributoren wie Eichhörnchen anzuziehen, haben die Nussbäume ihre Früchte wertvoll und lagerfähig gemacht. Nüsse haben je nach Sorte einen unterschiedliche hohen Fettanteil; den höchsten haben Walnüsse, Haselnüsse und Paranüsse mit 60 %, gefolgt von Mandeln und Erdnüssen mit 50 %. Wertvolle Energiespeicher nicht nur für Nager! Obwohl Mandeln und Erdnüsse keine echten Nüsse sind, sind ihre Öle der Vollständigkeit halber in dieser Kategorie enthalten.

 

Schonende Herstellung

Bei Nussölen wird sehr auf die Qualität der Rohstoffe und des Herstellungsprozesses geachtet. Nüsse aus ökologischem Anbau enthalten keine Schadstoffe und Schwermetalle und sind frei von Pestiziden. Kaltpressung, bei der die Gewinnung ausschließlich durch mechanischen Druck erfolgt, ist die schonendste Methode und garantiert ein besonders ausgeprägtes Aroma.

 

Keine harte Nuss: Welche Sorte für mich?

Grundsätzlich kann aus jeder Nussart Öl gewonnen werden. Ob ein Nussöl ein besonders intensives oder eher mildes Aroma hat, hängt von der Nusssorte ab. Während Erdnussöl eher einen intensiven Geschmack aufweist, gehört Pinienkernöl beispielsweise zu den Nussölen mit dezenterem Aroma. Überraschenderweise ist der nussige Geschmack der Öle oft nicht einmal dominant. Jede Sorte bietet etwas für den Kenner.

 

Walnussöl

Das wohl bekannteste Nussöl ist Walnussöl mit seinem eher unaufdringlichen, aromatischen und leicht lieblichen Aroma. Es wird aus gerösteten oder ungerösteten Nüssen hergestellt und ist sehr ergiebig. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und wird vor allem für kalte Speisen verwendet. Walnussöl verleiht Salaten wie Rauke- oder Karottensalat oder Mayonnaisen eine feine, nussige Note. Auch als Beigabe zu Desserts oder Eis ist Walnussöl bestens geeignet. Es kann nur leicht erhitzt werden und eignet sich daher nicht zum Braten.

 

Haselnussöl

Haselnussöl hat einen gelblichen Farbton und ist ein nussig bis süßliches, würziges Öl, das in der Regel aus gerösteten Früchten hergestellt wird. Es wird vorwiegend in der kalten Küche eingesetzt. Mit seinem kräftigen Aroma eignet es sich nicht so sehr für Salate, grünes Gemüse, Reis- und Nudelgerichte oder Vinaigretten, sondern eher für Nachspeisen und auf Ziegenkäse.
Mit dem höchsten Anteil an ungesättigten Fettsäuren und zahlreichen Vitaminen ist Haselnussöl ein besonders hochwertiges Nahrungsmittel. Genau wie Walnussöl taugt Haselnussöl nicht zum Braten.

 

Mandelöl

Die Mandel ist eigentlich eine Steinfrucht. Mandelöl, hergestellt aus ungerösteten Süßmandeln, ist ein mildes, leicht süßliches Öl mit einem unverkennbaren Mandelduft. Es wird kaltgepresst und hat eine hell- bis goldgelbe Färbung. Es passt ebenfalls hervorragend zu kalten Speisen wie Salaten, Meeresfrüchten, Reis oder Süßspeisen. Wie die meisten Nussöle sollte auch Mandelöl nicht zum Kochen verwendet werden.

Bittermandelöl wird aus bitteren Mandelkernen gewonnen und ebenfalls durch Kaltpressung hergestellt. Es eignet sich für Gebäck, Marzipan, Süßspeisen und Liköre.

 

Macademianussöl

Macademianussöl wird aus dem Samen des Macademiabaums gewonnen. Die Macademianuss besitzt einen Fettanteil von 75 % und ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Das hellgelbe bis goldfarbene Macademianussöl mit seinem süßlich-nussigen Aroma sollte vorzugsweise in der kalten Küche verwendet werden. Da sein Rauchpunkt bei 150 Grad liegt, darf es leicht erwärmt werden, ist aber nicht zum Braten geeignet.

 

Arganöl

Arganöl, auch als marokkanisches Gold bekannt und eines der teuersten Nussöle, hat eine tiefgoldene Farbe und ein kräftiges nussiges, leicht rauchiges Aroma. Das Öl wird aus den gerösteten Arganmandeln des Arganbaums gewonnen, der in Marokko beheimatet ist. Es ist für den menschlichen Organismus äußerst gesund und zuträglich, enthält viele Wirkstoffe, die auch in Medizin und Kosmetik verwendet werden und ist als Gourmet-Öl in der gehobenen Küche beliebt. Es wird sparsam angewendet, da bereits wenige Tropfen einem Salat, einer Sauce oder einer Suppe oder einem Fischgericht ein einzigartiges Aroma verleihen. Arganöl eignet sich aufgrund seines hohen Rauchpunkts durchaus auch zum Braten und Kochen.

 

Erdnussöl

Die Erdnuss gehört zu den Hülsenfrüchten. Erdnussöl, besonders wenn es kalt gepresst ist, hat ein intensives Erdnuss-Aroma. Es enthält viele wichtige Inhaltsstoffe und passt besonders gut zu asiatischen und orientalischen Gerichten und Dips. Im Gegensatz zu anderen Nussölen weist kaltgepresstes Erdnussöl einen höheren Rauchpunkt auf; es kann daher auch zum Braten und Frittieren verwendet werden. Erdnussöl sollte kühl und dunkel gelagert werden, da es nur begrenzt lagerfähig und haltbar ist.

 

Fazit

Nussöle stellen eine wertvolle Bereicherung der Küche dar, da sie ungesättigte Fettsäuren sowie viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Die meisten Nussöle sollten eher in der kalten Küche verwendet werden und geben Speisen mit ihrem intensiven Nussgeschmack eine besondere Note.

 

Zuletzt angesehen